Schließen

MACHEN SIE MIT!

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere aktuellen sowie abgeschlossenen Beteiligungsformate in Marten. Sie möchten aktiv an der Gestaltung Ihres Stadtteils mitwirken – dann sind Sie hier genau richtig! Bringen Sie Ihre Ideen mit und lassen Sie uns wissen, was Ihnen im Quartier gefällt, was Ihnen fehlt und was Sie hier gerne tun möchten. Hier finden Sie außerdem einige Inspirationen, wie sie selbst jetzt schon aktiv werden können, und Ihren Stadtteil mitgestalten können.

Aktuelle Beteiligungsformate

Digitale Beteiligung: Zukunftskonzept Marten 2025

Im Zeitraum vom 17. November bis zum 17. Dezember sammeln die Martener Quartierskoordinatoren auf einer digitalen Marten-Karten Ideen, Anregungen und Wünsche für den Stadtteil. Hierbei stehen die sechs unten aufgeführten Themengebiete im Fokus. Alle gesammelten Eingaben werden in einem weiteren Schritt gebündelt und gemeinsam mit den Bürger*innen priorisiert, um so einen Konsens darüber zu erlangen, was aus Sicht der Martener*innen vor Ort wirklich gewünscht ist.

Abgeschlossene Beteiligungsformate

UMFRAGE: MARTEN GEFRAGT

Wir haben die Menschen gefragt, was Ihnen an Marten gefällt und wo Sie Potentiale für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils sehen. Die Umfrage ist abgeschlossen und in Kürze werden die Ergebnisse hier zum Download bereit stehen.

Marten (mit)gestalten

Hier finden Sie einige Inspirationen, um den Herausforderungen vor Ort aktiv zu begegnen und Marten zum Positiven zu gestalten. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Leerstandsmelder

Leerstände sind auch in Marten ein bekanntes Problem. Mit dem Leerstandsmelder können diese Leerstände online katalogisiert und deutschlandweit sichtbar gemacht werden. Es können leerstandsspezifische Merkmale vermerkt werden und Bilder des Leerstandes online hochgeladen werden. So werden leerstehende und scheinbar unsichtbare Orte in der Stadt sichtbar gemacht und können vielleicht schneller einer neuen Nutzung zugefügt werden

Dreckpetze

Wir kennen es alle, wir sind in Dortmund unterwegs und jemand hat seinen Müll wild entsorgt. Wir wollen unser Altpapier und Altglas los werden und der Depot­container­standort ist verdreckt oder auch mal überfüllt, weil jemand seine Kartons in die Öffnung gedrückt hat. So etwas nervt uns alle und stört im schlimmsten Fall auch noch das äußere Bild eines Stadtteils. Mit der Dreckpetze-App können Sie Vermüllung im öffentlichen Raum mit nur wenigen Klicks per App direkt an die EDG übermitteln, die sich dann darum kümmert, die Verschmutzung zu beseitigen oder die Meldung an die richtigen Stellen weiterzuleiten.